Nachfolgend informiert Sie die LogPay Financial Services GmbH über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die sie von Mobilitätsdienstleistern (wie Verkehrsunternehmen, Parkraumbetreibern) erhält oder die Sie im Rahmen eines Ticketkaufes der LogPay Financial Services GmbH übermitteln.

Die LogPay Financial Services GmbH können Sie wie folgt erreichen: 

Adresse: Schwalbacher Straße 72, 65760 Eschborn 

E-Mail: mobility@logpay.de 

Den Datenschutzbeauftragten können Sie per E-Mail datenschutz@logpay.de oder unter der Postadresse von LogPay Financial Services GmbH mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“ erreichen.

Die LogPay Financial Services GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse, Kontoverbindung, Kreditkartendaten, ggf. Mobilfunknummer sowie Daten zu Ihren jeweiligen Ticketkäufen) zum Zwecke der Abwicklung von Zahlungen, zum Forderungsmanagement und der Bewertung der Zulässigkeit von Zahlarten. Die Daten werden von der LogPay Financial Services GmbH verarbeitet, soweit es erforderlich ist, um die zuvor genannten Zwecke zu erfüllen. Dies erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO und des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Soweit ein berechtigtes Interesse die Grundlage ist, ergibt sich dieses aus der Notwendigkeit zur Verarbeitung, um die zuvor genannten Zwecke zu erfüllen und zur Vermeidung von Zahlungsausfällen.

LogPay Financial Services GmbH übermittelt personenbezogene Daten an:

  • Auskunfteien   zur   Überprüfung Ihrer Angaben und Bonität zur Vermeidung eines Zahlungsausfalls   
  • Inkassounternehmen zum Zwecke des Einzugs der Forderungen und der Durchsetzung der Forderung für den Fall, dass Sie Ihren Zahlungspflichten nicht nachkommen   
  • Zahlungsdienstleister zum Zwecke des Einzuges der Forderung   
  • Versanddienstleister zum Zwecke des Versandes von Mahnungen   
  • Verkehrsunternehmen zum Zwecke der Durchführung des Ticketverkaufs   
  • IT-Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung   

Teilweise bedienen wir uns externer Dienstleister mit Sitz im europäischen Wirtschaftsraum, um Ihre Daten zu verarbeiten. Diese Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt, schriftlich beauftragt und sind an unsere Weisungen gebunden. Sie werden von uns regelmäßig kontrolliert. Die Dienstleister werden diese Daten nicht an Dritte weitergeben, sondern sie nach Vertragserfüllung und dem Abschluss gesetzlicher Speicherfristen löschen, soweit Sie nicht in eine darüberhinausgehende Speicherung eingewilligt haben.    

Die LogPay Financial Services GmbH kann im Rahmen des Registrierungsprozesses für die Zahlart SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte und/oder bei Änderungen Ihrer Kundendaten im Zusammenhang mit dem Wechsel auf die Zahlart SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte eine Beurteilung des Kreditrisikos auf Basis von mathematisch-statistischen Verfahren bei der Wirtschaftsauskunftei SCHUFA Holding GmbH, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, durchführen (Scoring). Dazu werden die personenbezogenen Daten, die zu der Bonitätsprüfung nötig sind (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Adresse), an die Wirtschaftsauskunftei übertragen. Die Verarbeitung erfolgt mithin zum Zwecke der Bonitätsprüfung zur Vermeidung eines Zahlungsausfalles und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO und des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Auf Basis der der SCHUFA Holding AG vorliegenden Informationen wird eine statistische Wahrscheinlichkeit für einen Kreditausfall und damit Ihre Zahlungsfähigkeit berechnet. Wenn die Bonitätsprüfung positiv ausfällt, ist die Nutzung der Zahlart SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte möglich. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, wird Ihnen die Zahlart SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte nicht angeboten.    

Die LogPay Financial Services GmbH übermittelt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO Daten über trotz Fälligkeit nicht beglichene Forderungen an die SCHUFA Holding AG, soweit Sie nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden sind, die erste Mahnung mindestens vier Wochen zurückliegt und Sie die Forderung nicht bestritten haben. Diese Daten können dort Berücksichtigung bei der Ermittlung von Wahrscheinlichkeitswerten (Scoring) finden.    

Die SCHUFA Holding AG verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie gegebenenfalls weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur SCHUFA Holding AG können online unter www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden.    

Die Entscheidung, ob die Zahlart SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte möglich ist, basiert auf einer automatisierten Entscheidung, so dass eine manuelle Prüfung Ihrer Angaben durch einen Mitarbeiter der LogPay Financial Services GmbH nicht gesondert erfolgt.    

Hinsichtlich der automatisierten Einzelentscheidung haben Sie gemäß Art. 22 Abs. 3 DS-GVO das Recht auf das Eingreifen einer Person auf Seiten des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung.    

Sie können der Übermittlung dieser Daten an die Wirtschaftsauskunftei jederzeit widersprechen, allerdings ist dann die Auswahl der Zahlung per SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte nicht mehr möglich, sofern Sie noch nicht geprüft wurden. Die Tragweite des Scorings und der automatisierten Entscheidung beschränkt sich allein darauf, ob die Zahlung per SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte möglich ist. LogPay Financial Services GmbH nutzt das Scoring und die automatisierte Entscheidung allein, um sich vor möglichen Zahlungsausfällen zu schützen.    

Darüber hinaus übermittelt LogPay Financial Services GmbH Ihre Daten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Adresse) an die Wirtschaftsauskunftei SCHUFA Holding GmbH zum Zwecke einer Identitätsprüfung. Anhand einer Ähnlichkeitsberechnung in Prozentwerten kann festgestellt werden, ob Person und Anschrift der Wirtschaftsauskunftei bekannt sind. LogPay Financial Services GmbH speichert die rückgemeldeten Daten. Dies erfolgt, entsprechend den gesetzlichen Anforderungen, soweit es zur Wahrung der berechtigten Interessen der LogPay Financial Services GmbH erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Die Verarbeitung erfolgt mithin zum Zwecke einer Identitätsprüfung, um sicherstellen zu können, dass die angegebenen Daten existieren auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.    

Sie haben das Recht, von der LogPay Financial Services GmbH jederzeit über die zu Ihnen bei der LogPay Financial Services GmbH gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO) Auskunft zu verlangen. Zudem haben Sie das Recht, unter den Voraussetzungen des Art. 16 DS-GVO die Berichtigung und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 17 DS-GVO die Löschung und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Ferner können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 20 DS-GVO jederzeit eine Datenübertragung verlangen und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Personenbezogene Daten werden nur solange gespeichert, wie es gesetzliche Aufbewahrungspflichten vorschreiben und als es zur jeweiligen Zweckerreichung erforderlich ist.     

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO), können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,    

  • es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder         
  • die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.              

Sie haben die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über datenschutzrechtliche Sachverhalte zu beschweren.

Datenschutzinformation der LogPay Financial Services GmbH